Löscher, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Löschers · Nominativ Plural: Löscher
Aussprache 
Worttrennung Lö-scher
Wortzerlegung  löschen1 -er
Wortbildung  mit ›Löscher‹ als Letztglied: Durstlöscher · Feuerlöscher · Pulverlöscher · Schaumlöscher · Tintenlöscher
eWDG

Bedeutungen

1.
kleines rollenartiges oder unten abgerundetes, mit Löschblättern bespanntes Gerät, das beim Schreiben zum Trocknen der Tinte dient
2.
umgangssprachlich Feuerlöscher

Verwendungsbeispiele für ›Löscher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da meist auch kein Personal in den Zugabfertigerhäuschen sitzt, nützt ein Löscher dort auch nichts.
Der Tagesspiegel, 12.11.2000
Dort zapft der automatische Löscher eine im Tunnel verlegte Wasserleitung an.
Die Welt, 01.12.1999
Der 20-jährige Luigi arbeitet als Löscher auf dem Schleppkahn Micheles.
Fath, Rolf: Rollen - L. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 16329
Zitationshilfe
„Löscher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/L%C3%B6scher>, abgerufen am 21.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
löschen
Löscheinrichtung
Löscheimer
Löschbottich
Löschblatt
Löschfahrzeug
Löschflugzeug
Löschgerät
Löschhütchen
Löschkalk