Löser, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lösers · Nominativ Plural: Löser
WorttrennungLö-ser (computergeneriert)
Wortzerlegunglösen-er
Wortbildung mit ›Löser‹ als Letztglied: ↗Fettlöser · ↗Hustenlöser · ↗Problemlöser · ↗Randlöser

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese rastlosen Löser von Problemen sind für ihn selbst Teil dieser Probleme.
Die Zeit, 14.10.2004, Nr. 43
Neun Jahre lang, bis Löser 1981 flieht und zwei Jahre später auch formal entlassen wird.
Süddeutsche Zeitung, 20.07.1995
Während hierbei Lösungen in flüchtigen und meist niederviskosen Lösungsmitteln benutzt werden, bedient man sich zur Herstellung von kautschukartigen Klebefolien der nichtflüchtigen Weichmacher als Löser.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 230
Vordergründig sei dies, so Löser in einer Podiumsdiskussion mit den Regisseuren Bademsoy und Arslan am Montag im Filmmuseum, ein Spielfilm.
Der Tagesspiegel, 10.02.2005
Löser stammt aus Niedersachsen, war Befehlshaber im Wehrbereich VII in Leipzig und zuletzt Stellvertretender Kommandierender General des Eurokorps in Straßburg.
Die Welt, 08.07.2005
Zitationshilfe
„Löser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Löser>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Losentscheid
lösen
Lösemittel
loseisen
loseifern
losfahren
losfeuern
losfliegen
losflitzen
losfluchen