Lösungsmittel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Lö-sungs-mit-tel
Wortzerlegung LösungMittel
eWDG

Bedeutung

chemisches Mittel, das Stoffe auflöst
Beispiel:
Fettflecke mit einem Lösungsmittel entfernen

Thesaurus

Chemie
Synonymgruppe
Lösungsmittel · ↗Solvens
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Lösungsmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lösungsmittel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lösungsmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einige von ihnen enthalten bis zu 50 % Lösungsmittel, um die enthaltenen Harze zu lösen, die Öle zu verdünnen.
Bild, 29.03.2000
In einem Lösungsmittel formierten sich diese Gruppen zu einer wabenartigen Struktur.
Süddeutsche Zeitung, 29.09.1994
In den gleichen Lösungsmitteln entstehen am leichtesten auch anionische Komplexe.
o. A.[Autorenkollektiv]: Chemie der Pseudohalogenide, Heidelberg: Hüthig 1979 [1978], S. 324
Eine andere Zeit wollte sich in die Welt auflösen, und ihr waren Shakespeares Werke das allermächtigste Lösungsmittel.
Hofmannsthal, Hugo von: Shakespeare und wir. In: Bertram, Mathias (Hg.) Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1916], S. 27934
Dann kann man es in die gewünschten Scheiben schneiden, diese auf Glas aufkleben und das Paraffin durch ein Lösungsmittel entfernen.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 32
Zitationshilfe
„Lösungsmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/L%C3%B6sungsmittel>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lösungskonzept
Lösungsheft
Lösungsfindung
Lösungsdruck
Lösungsansatz
Lösungsmodell
Lösungsmöglichkeit
lösungsorientiert
Lösungsraum
Lösungsstrategie