Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lügenbaron, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache [ˈlyːgn̩baˌʀoːn]
Worttrennung Lü-gen-ba-ron
Wortzerlegung Lüge Baron

Thesaurus

Synonymgruppe
Lügenbaron  ●  (Hieronymus Carl Friedrich) Freiherr von Münchhausen  Eigenname · Baron Münchhausen  Eigenname
Assoziationen
Synonymgruppe
Lügenbold · gewohnheitsmäßiger Lügner · notorischer Lügner · pathologischer Lügner  ●  Lügenbaron  fig.
Assoziationen
  • Lügenbaron  ●  (Hieronymus Carl Friedrich) Freiherr von Münchhausen Eigenname · Baron Münchhausen Eigenname
  • (ein) notorischer Lügner (sein) · (jemand) lügt, wenn er den Mund aufmacht · lügen ohne rot zu werden  ●  (so) lügen, wie andere Leute atmen selten · mit jedem Atemzug lügen fig. · mit jedem Wort lügen fig. · (jemand) lügt schneller, als ein Pferd laufen kann ugs. · andauernd lügen ugs., variabel
  • (jemandem) nachweisen, dass er gelogen hat · als Lügner dastehen · als Lügner entlarvt werden · der Lüge überführt werden

Verwendungsbeispiele für ›Lügenbaron‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade die berühmtesten Geschichten des Lügenbarons stammen nicht von ihm selbst. [Bild, 10.01.1998]
Der falsche Lügenbaron also steht bereit, alle Fragen charmant und gar witzig zu beantworten. [Die Zeit, 30.05.1957, Nr. 22]
Bereits damals begannen Bundestagsabgeordnete hinter vorgehaltener Hand über den »Lügenbaron« zu spotten. [Die Zeit, 21.02.2011, Nr. 08]
Die kleine Geschichte outet sie jetzt alle als ideologiebefrachtete Lügenbarone. [Süddeutsche Zeitung, 20.12.1997]
Das klappt aber nur im Märchen, bei Münchhausen, dem Lügenbaron. [Die Welt, 02.01.2006]
Zitationshilfe
„Lügenbaron“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/L%C3%BCgenbaron>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lügenbande
Lügenapostel
Lügen haben kurze Beine
Lüge
Lüftungsöffnung
Lügenbericht
Lügenbeutel
Lügenbold
Lügenbotschaft
Lügenbrut