La-Ola-Welle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: La-Ola-Welle · Nominativ Plural: La-Ola-Wellen
Aussprache 
Worttrennung La-Ola-Wel-le
Ungültige Schreibung La-ola-Welle
Rechtschreibregeln § 55 (2)

Verwendungsbeispiele für ›La-Ola-Welle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was einst am siebten Tag sich anbahnte, wird sich unter den erbebenden Kreuzen zu La-Ola-Wellen auswachsen.
Die Welt, 13.12.2005
Alba zauberte längst und die Fans brachten die La-Ola-Welle auf Touren.
Bild, 16.05.2003
Die lassen sich bei vorhersagbaren Ereignissen wie einer La-Ola-Welle entsprechend einrichten.
Die Zeit, 20.01.2003, Nr. 03
Zunächst initiierte der unterbeschäftigte Keeper eine rekordverdächtige Zahl von La-Ola-Wellen.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.1997
Der Beifall am Ende dauert sieben Minuten, La-Ola-Welle der Niedersachsen inklusive.
Der Tagesspiegel, 07.12.2004
Zitationshilfe
„La-Ola-Welle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/La-Ola-Welle>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
La Tène
La Ola
La Bostella
La Bamba
la
La-Tène-Kultur
La-Tène-Stil
La-Tène-Zeit
Lab
Laban