Label, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Labels · Nominativ Plural 1: Labels · Nominativ Plural 2 (selten): Label
Aussprache  [ˈlɛɪ̯bl̩] · [ˈleːbl̩]
Worttrennung La-bel
Wortbildung  mit ›Label‹ als Erstglied: ↗Labelsystem  ·  mit ›Label‹ als Letztglied: ↗Designerlabel · ↗Designlabel · ↗Energielabel · ↗Luxuslabel · ↗Modelabel · ↗Musiklabel · ↗Plattenlabel · ↗Qualitätslabel · ↗Trendlabel · ↗Ökolabel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Werbesprache
1.
a)
Etikett, das auf ein Produkt oder dessen Verpackung aufgeklebt wird
b)
Produktlinie einer Firma; Marke
2.
a)
Etikett einer Schallplatte
b)
Schallplattenfirma
3.
EDV Markierung eines Programmbeginns

Thesaurus

Synonymgruppe
Label  ●  ↗Wortmarke  fachspr.
Synonymgruppe
Aufdruck · ↗Etikett · Label

Typische Verbindungen zu ›Label‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Label‹.

Verwendungsbeispiele für ›Label‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So lange sie erfolgreich sind, kann man nie genug Labels haben.
Die Welt, 23.01.2003
Und wie das heute üblich ist, wird zuerst ein neues Label kreiert.
Der Tagesspiegel, 05.05.2000
Vergangenen Monat kam Ihr neues Album bei einem anderen Label heraus.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.1999
Hier gibt es zwei Label, die sich nicht miteinander vertragen werden.
Der Spiegel, 19.09.1988
Aber eine neue Verkaufsstrategie, die mit fünf kleinen Labels bundesweit »Käufernischen« bedienen wollte, schlug wiederum fehl, so daß die Belegschaft weiter reduziert werden mußte.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - V. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 1361
Zitationshilfe
„Label“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Label>, abgerufen am 20.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Labeflasche
Labe
Labdanum
labbrig
labbern
Labelsystem
laben
Laberdan
Laberei
labern