Labetrank, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung La-be-trank
eWDG, 1969

Bedeutung

gehoben Trank, der eine wohltuende, belebende Wirkung ausübt
Beispiel:
Hat sich aber wieder auf die Beine zu bringen gewußt ... und der Labetrank mag ein übriges tun [Th. MannLotte7,638]

Verwendungsbeispiel für ›Labetrank‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die erhitzten Schwertschwinger schütteten sich diesen Labetrank aus Kuh- oder Büffelhörnern in den trockenen Schlund.
Die Zeit, 14.02.2000, Nr. 07
Zitationshilfe
„Labetrank“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Labetrank>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
labern
Laberei
Laberdan
laben
Labelsystem
Labetrunk
Labferment
Labial
labialisieren
Labiallaut