Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Labradorhund, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Labradorhund(e)s · Nominativ Plural: Labradorhunde
Aussprache [labʀadoːɐ̯ˌhʊntˈ] · [labʀaˈdoːɐ̯hʊnt]
Worttrennung La-bra-dor-hund · Lab-ra-dor-hund
Wortzerlegung LabradorEigenname Hund1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

großer Jagdhund mit schwarzem, gelegentlich gelblichem Fell, mit Hängeohren und kräftigem Schwanz

Verwendungsbeispiele für ›Labradorhund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unten am Strand kommt mir eine drahtige Frau mit sechs Labradorhunden entgegen. [Die Zeit, 03.12.2008, Nr. 18]
Die Frau hatte ihr 1‑jähriges Kind im Kinderwagen und ihren Labradorhund dabei. [Der Tagesspiegel, 05.09.2003]
Ein Foto, auf dem er mit einem Labradorhund schmust, ist der einzige Nachweis privaten Lebens. [Die Zeit, 27.04.2006, Nr. 18]
Carol Duval‑Leroy fährt deutsche Autos, züchtet Labradorhunde und träumt davon, ein Spitzenrestaurant zu eröffnen. [Die Welt, 23.08.2003]
Zitationshilfe
„Labradorhund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Labradorhund>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Labrador Retriever
Labrador
Labradoodle
Labquark
Labourpartei
Labradorit
Labrum
Labsal
Labskaus
Labung