Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lacherfolg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lacherfolg(e)s · Nominativ Plural: Lacherfolge
Aussprache 
Worttrennung Lach-er-folg
Wortzerlegung lachen Erfolg
eWDG

Bedeutung

Wirkung auf Zuhörer, Zuschauer, die darin besteht, dass gelacht wird
Beispiele:
ein unbeabsichtigter Lacherfolg
mit dieser Bemerkung hatte er einen großen Lacherfolg

Typische Verbindungen zu ›Lacherfolg‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lacherfolg‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lacherfolg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur leider ist das so steril geschildert, daß das Buch wohl nur einen Lacherfolg haben kann. [Die Zeit, 15.11.1974, Nr. 47]
Damit erntete ich den größten Lacherfolg in meiner wissenschaftlichen Laufbahn. [Die Zeit, 02.05.2007, Nr. 18]
Eine Bewohnerin des Gebäudes, die nicht namentlich genannt werden wollte, bezeichnete ihr neu gestaltetes Heim als den "Lacherfolg der Straße". [Süddeutsche Zeitung, 14.01.1999]
Das sehen die Leute hier vor allem als einen Lacherfolg, kann ich Ihnen sagen. [Süddeutsche Zeitung, 15.10.1996]
Einen Lacherfolg bei Insidern erzielen Sie mit dem Photo zu dem Beitrag. [Süddeutsche Zeitung, 23.08.1996]
Zitationshilfe
„Lacherfolg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lacherfolg>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lacher
Lachen
Lache
Lachanfall
Lacerna
Lachfalte
Lachgas
Lachgasnarkose
Lachhaftigkeit
Lachkabinett