Lachmuskel

WorttrennungLach-mus-kel (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Anatomie Muskel im Bereich der Mundwinkel, durch den beim Lachen der Mund in die Breite gezogen wird

Typische Verbindungen zu ›Lachmuskel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angriff Publikum Zuschauer kitzeln reizen strapazieren trainieren zielen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lachmuskel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lachmuskel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei aller weihnachtlichen Tiefe kommen dabei aber auch die Lachmuskeln der Zuschauer nicht zu kurz.
Süddeutsche Zeitung, 08.12.2003
Mit seinem typisch trockenen Arnie-Humor sorgt er auch diesmal für ein ausgewogenes Training der Lachmuskeln.
Bild, 02.12.1999
Seine gnadenlose, schwarzhumorige Ironie wärmt nicht nur, sie kitzelt in einem Fort die Lachmuskeln.
Die Welt, 17.11.2005
Die Parallelen geraten meist daneben, manchmal aber wird der Lachmuskel doch erfolgreich getroffen.
Die Zeit, 15.09.1972, Nr. 37
Wann nun diese Texte unsere Lachmuskeln nicht mehr reizen, wie sieht es dann mit sensibleren Körperzonen aus?
Der Tagesspiegel, 13.07.1996
Zitationshilfe
„Lachmuskel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lachmuskel>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lachmöwe
lachlustig
Lachlust
Lachkrampf
Lachkitzel
Lachnummer
Lachreiz
Lachs
Lachsack
Lachsalve