Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lachsbrötchen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lachsbrötchens · Nominativ Plural: Lachsbrötchen
Aussprache 
Worttrennung Lachs-bröt-chen
Wortzerlegung Lachs Brötchen
eWDG

Bedeutung

mit Lachs belegtes Brötchen

Verwendungsbeispiele für ›Lachsbrötchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine einstweilige Verfügung platzte herein, und die Lachsbrötchen blieben ungegessen. [Die Zeit, 15.02.1993, Nr. 07]
Wenige Wochen später stellte der Kontrolleur wieder verdorbene Lachsbrötchen bei dem Mann sicher. [Die Welt, 25.11.2000]
Die Liberalen werfen dem Bürgermeister vor, selbst Lachsbrötchen gegessen zu haben, die von Arbeitslosen geschmiert wurden. [Bild, 12.06.2001]
Lachsbrötchen und geviertelte Honigmelonen trocknen vor sich hin, die Stimmung ist zu schlecht zum Essen. [Die Welt, 21.09.1999]
Zu Frikadellen und Lachsbrötchen servierte die Sozialministerin Informationen und Versprechen. [Süddeutsche Zeitung, 07.11.2002]
Zitationshilfe
„Lachsbrötchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lachsbr%C3%B6tchen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lachsartige
Lachsalve
Lachsack
Lachs
Lachreiz
Lachsersatz
Lachsfang
Lachsfilet
Lachsfisch
Lachsforelle