Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lachsfisch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lachsfisch(e)s · Nominativ Plural: Lachsfische
Worttrennung Lachs-fisch
Wortzerlegung Lachs Fisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

im Meer wie im Süßwasser vorkommender, räuberisch lebender Knochenfisch

Thesaurus

Synonymgruppe
Forellenfisch · Lachsfisch · Salmonide
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Lachsfisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So lockt beispielsweise Reykjavik mit Lachsfischen mitten in der Stadt. [Die Zeit, 11.10.2010, Nr. 41]
Wer sich dem Lebensraum der Lachsfische annähert, findet Ruhe und Schönheit. [Die Zeit, 16.08.2010, Nr. 33]
Für ein kleines Boot wie die Octavia kostet eine Lizenz zum Lachsfischen rund 55000 Euro. [Süddeutsche Zeitung, 04.01.2003]
Mit seinen Stromschnellen fordert er zum Lachsfischen wie zum Rafting förmlich auf. [Der Tagesspiegel, 27.07.1997]
Zum Prasseln des Feuers läßt man sich dann von den Bauern Geschichten von der Elchjagd oder vom Lachsfischen erzählen. [Süddeutsche Zeitung, 17.12.1996]
Zitationshilfe
„Lachsfisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lachsfisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lachsfilet
Lachsfang
Lachsersatz
Lachsbrötchen
Lachsartige
Lachsforelle
Lachshering
Lachsschinken
Lachsschnitzel
Lachstartar