Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lachsforelle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lachsforelle · Nominativ Plural: Lachsforellen
Aussprache [ˈlaksfoˌʀɛlə]
Worttrennung Lachs-fo-rel-le
Wortzerlegung Lachs Forelle
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

gemeinsprachlich Forelle mit lachsrosa Fleisch
Es handelt sich hier um eine Handelsbezeichnung, unter der verschiedene Forellenarten (besonders Regenbogenforellen) verkauft werden, deren Fleisch aufgrund entsprechender Fütterung an das des Atlantischen Lachses erinnert.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: geräucherte, gebratene Lachsforelle
Beispiele:
Zum Ende des Winters werden die Forellen gefangen. Dieser Fisch ist ein beliebter Speisefisch. Die Forellen werden auch Lachsforellen genannt. Denn ihr Fleisch ist leicht rötlich gefärbt. [Mittelbayerische, 27.02.2021]
Aus unserem Teichgewässer können Forellen, Schleien, Hechte, Karpfen, Großkarpfen, Lachsforellen, Aale und Zander gefischt werden. [Münchner Merkur, 01.09.2020]
Ob Ravioli, Lachsforelle oder Tarte Tatin: Alles ist mit äußerster Präzision zubereitet und stets auch schön anzusehen. [Süddeutsche Zeitung, 11.04.2019]
Wenn man im Laden eine Lachsforelle kauft, ist es im Zweifel eine mit Karotin gefütterte Regenbogenforelle. [Süddeutsche Zeitung, 14.01.2017]
Aber wie der Frau Wirtin fetter goldiger Eierkuchen am gestrigen Morgen schmeckten meiner Mutter geräucherte Lachsforellen und das am Spieße gebratene Lamm doch nicht, von dem Trunke gänzlich abgesehen: […]. [Voß, Richard: Zwei Menschen. Stuttgart: Engelhorn 1949 [1911], S. 67]
spezieller, veraltend Synonym zu Meerforelle
Beispiele:
Früher wurden Meerforellen als Lachsforellen bezeichnet. [Münchner Merkur, 02.08.2018]
Zwei Eisfischer ziehen im endlosen Weiß Lachsforellen aus ihren Netzen. [Die Welt, 17.11.2018]
Der Bachsaibling […] gilt unter Kennern als feinster Speisefisch überhaupt. […] Nicht viel unfeiner ist die Lachsforelle, auch Meerforelle genannt, die sich Sternekoch Rudolf Thewes ausgesucht hat. [Welt am Sonntag, 10.02.2008]
In manchen Kochbüchern wird die Meerforelle auch als »Lachsforelle« bezeichnet. [Neue Westfälische, 05.04.2003]
Praktisch unterscheidet man die Gattungen nach der Lebensweise in Meerlachse, zu denen der gemeine Lachs oder Salm und die Meer‑ oder Lachsforelle gehören, in Seelachse[,] z. B. die Seeforelle und den Saibling[,] und in Bachforellen, welche in klaren, kalten Gebirgsbächen leben. [Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft. Berlin: Parey 1918, S. 544]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Lachsforelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lachsforelle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lachsfisch
Lachsfilet
Lachsfang
Lachsersatz
Lachsbrötchen
Lachshering
Lachsschinken
Lachsschnitzel
Lachstartar
Lachstatar