Lachträne, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lachträne · Nominativ Plural: Lachtränen
Worttrennung Lach-trä-ne

Typische Verbindungen zu ›Lachträne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lachträne‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lachträne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was Rob Schneider in diesem Film so alles treibt, treibt einem die Lachtränen in die Augen.
Bild, 20.09.2001
Wir aber sehen das im Prinzip auch, können es aber wegen der Lachtränen in den Augen nur verschwommen erkennen.
Die Welt, 05.02.2003
Tatsache ist nur, daß man vor Lachtränen zwanzig Meter nichts sehen kann.
Tucholsky, Kurt: The Kid. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1923]
Trauertränen mischen sich mit Lachtränen und spülen ein paar Angstblockaden weg.
Süddeutsche Zeitung, 14.03.2002
Als Sie im letzten Jahr beim Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt gelesen haben, hatten die Juroren Lachtränen in den Augen.
Der Tagesspiegel, 23.01.2000
Zitationshilfe
„Lachträne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lachtr%C3%A4ne>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lachter
Lachtaube
Lachstatar
Lachstartar
Lachsschnitzel
lacieren
Lacis
lack
Lackaffe
Lackanstrich