Lacküberzug, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Lack-über-zug
Wortzerlegung LackÜberzug

Verwendungsbeispiele für ›Lacküberzug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Muster treten sich, wenn man das Material nicht durch einen dünnen Lacküberzug schützt, leicht ab.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 82
Metall schützt und hält man ansehnlich durch dünnen farblosen Lacküberzug.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 201
Möglich macht dies ein Lacküberzug, in dem sich kleinste Kügelchen mit einem synthetischen Duftstoff befinden.
Süddeutsche Zeitung, 25.04.2001
Als zusätzlichen Arbeitsschritt kommt der Anwender also um einen schützenden Lacküberzug nicht herum.
C't, 2000, Nr. 7
Damit dieser Lacküberzug geschlossen, glatt und polierfähig ist, müssen die Poren grobporiger Hölzer - insbesondere ringporiger und tropischer Hölzer - vorher mit einem "Porenfüller" geschlossen werden.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 329
Zitationshilfe
„Lacküberzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lack%C3%BCberzug>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lackstiefelette
Lackstiefel
Lacksiederei
Lackschuh
Lackschildlaus
Lacrima Christi
lacrimoso
Lacrosse
lact-
Lactam