Lackiererei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungLa-ckie-re-rei
Grundformlackieren
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Werkstatt, in der Gegenstände lackiert werden
2.
umgangssprachlich, abwertend mühsame, lästige Arbeit des dauernden Lackierens

Thesaurus

Synonymgruppe
Lackiererei · ↗Lackierwerkstatt
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bau Betrieb Endmontage Karosseriebau Karosseriewerk Modernisierung Montag Preßwerk Rohbau bauen errichten komplett

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lackiererei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Ulm hätten für eine neue Lackiererei 100 Millionen DM investiert werden müssen, die bei der niedrigen Auslastung nicht zu rechtfertigen seien, sagte Mahn.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.1997
In der Lackiererei benutze er nur wasserverdünnbare, also umweltfreundliche Lacke.
Die Zeit, 16.11.1990, Nr. 47
Jetzt lärmen nebenan von früh bis spät die Ventilatoren der Lackiererei.
Bild, 24.02.2000
Und auch die Lackiererei, in der die Fahrzeuge korrosionsfest gemacht werden, arbeitet mit den modernsten robotergestützten Lackiertechniken.
Der Tagesspiegel, 30.07.2004
Langfristig will der Autobauer eine neue Lackiererei in dem Stuttgarter Vorort errichten.
Die Welt, 30.07.2005
Zitationshilfe
„Lackiererei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lackiererei>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lackierer
lackieren
Lackgürtel
lackglänzend
Lackgewebe
lackiert
Lackierung
Lackierwerkstatt
Lackierwerkstätte
Lackkappe