Lackschuh, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Lack-schuh
Wortzerlegung LackSchuh
eWDG, 1969

Bedeutung

Schuh aus Lackleder

Typische Verbindungen zu ›Lackschuh‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lackschuh‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lackschuh‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das fiel ihr nicht schwer, denn Reza trauerte immer noch seinen wunderbaren Lackschuhe nach.
Die Zeit, 25.01.2006, Nr. 04
Sie hat heute bunte Beine mit Lackschuhen, das reizt mich.
Lichtenstein, Alfred: Der Selbstmord des Zöglings Müller. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 35497
Die teils lieblose Gestaltung und Verwaltung kommt eher barfuß als mit Lackschuh daher.
Die Welt, 20.03.2000
Ich zog mich feierlich an, fand auch die Lackschuhe und endlich sogar den Zylinder.
Johst, Hanns: Die Torheit einer Liebe, München: Langen Müller 1942 [1930], S. 97
Er trug sein schwarzes Haar - blank wie Lackschuhe - zu einem scharfen Mittelscheitel frisiert.
Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 13
Zitationshilfe
„Lackschuh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lackschuh>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lackschildlaus
Lackschicht
Lackschaden
lackrot
Lackreiniger
Lacksiederei
Lackstiefel
Lackstiefelette
Lacküberzug
Lacrima Christi