Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Ladegerät, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung La-de-ge-rät
Wortbildung  mit ›Ladegerät‹ als Letztglied: ↗Akkuladegerät · ↗Batterieladegerät
eWDG, 1969

Bedeutung

Gerät zum Beladen von Transportmitteln

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Akkuladegerät · ↗Batterieladegerät · Ladegerät
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Ladegerät‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ladegerät‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ladegerät‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer sein Handy wechselt, braucht meist auch ein komplett anderes Ladegerät.
Die Zeit, 23.02.2009, Nr. 08
Anschließend hänge ich ihn an das Ladegerät und am nächsten Abend arbeitet er wieder perfekt.
Süddeutsche Zeitung, 10.05.2002
Auch sollte das Ladegerät nicht unnötig lange am Notebook hängen.
C't, 1995, Nr. 10
Die Leistung des Ladegerätes entspricht derjenigen von etwa 14 bis 16 Arbeitskräften.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 71
Sie schnitten die Würste auf, fanden ein Handy und ein Ladegerät.
Bild, 19.03.2005
Zitationshilfe
„Ladegerät“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ladeger%C3%A4t>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ladefläche
Ladefähigkeit
ladefähig
Ladeeinrichtung
Ladebühne
Ladegeschirr
Ladegewicht
Ladegleis
Ladegut
Ladehemmung