Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Ladekran, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung La-de-kran
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kran, mit dessen Hilfe Güter verladen werden

Verwendungsbeispiele für ›Ladekran‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Betrieb des Ladekranes ist nur bis Windstärke 7 möglich. [Die Zeit, 28.11.2011 (online)]
Drei Arbeiter hängen es hastig an die Ketten eines Ladekrans am Bug. [Die Zeit, 30.12.2002 (online)]
Außerdem hatte Meiller 1957 begonnen, auf Autos montierte Ladekräne zu bauen. [Süddeutsche Zeitung, 28.08.2000]
Ich hebe mit einem Ladekran ihr Auto einfach rüber aufs Schiff. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.1996]
Da er alleine war, begann er, sie mit einem Ladekran vom Aufleger zu heben. [Süddeutsche Zeitung, 09.10.1995]
Zitationshilfe
„Ladekran“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ladekran>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ladekontrollleuchte
Ladekontrolle
Ladekontroll-Leuchte
Ladeklappe
Ladekette
Ladelinie
Ladeluftkühlung
Ladeluke
Lademast
Laden