Ladeluke, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung La-de-lu-ke
Wortzerlegung laden1Luke
eWDG

Bedeutung

Öffnung des Schiffsladeraums zum Ein- und Ausladen der Fracht

Typische Verbindungen zu ›Ladeluke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ladeluke‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ladeluke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während der Mission wird der Shuttle ständig auf dem Rücken liegen und seine geöffnete Ladeluke zur Erde ausrichten.
Die Welt, 25.01.2000
Aber die riesigen Ladeluken können zum Entlüften nicht geöffnet werden.
Die Zeit, 04.08.1989, Nr. 32
Zuletzt begegnet sind sich die beiden vor gut 50 Jahren, an der Ladeluke einer Militärfrachtmaschine.
Der Tagesspiegel, 13.05.2001
Zwei Minuten später läßt sich die glückliche Gewinnerin zur Ladeluke hinaufhieven.
Bild, 27.03.1998
Die Butter in den großen Tonnen und das bereits unter den Ladeluken der Schiffe verstaute Korn sollten auf dem Markt zum Verkauf freigegeben werden.
Lachs, Johannes u. Raif, Friedrich Karl: Rostock, VEB Hinstorff-Verlag 1968, S. 107
Zitationshilfe
„Ladeluke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ladeluke>, abgerufen am 17.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ladeluftkühlung
Ladelinie
Ladekran
Ladekontrollleuchte
Ladekontrolle
Lademast
laden
Ladenangestellte
Ladenbesitzer
Ladenbudel