Ladenöffnung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ladenöffnung · Nominativ Plural: Ladenöffnungen
WorttrennungLa-den-öff-nung (computergeneriert)
WortzerlegungLadenÖffnung
Wortbildung mit ›Ladenöffnung‹ als Erstglied: ↗Ladenöffnungsgesetz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausdehnung Ausweitung Feiertag Freigabe Samstag Sonnabend Sonntag Streit Verlängerung Werktag erlauben erweitert freigeben generell gestatten lang mißbräuchlich sonntäglich verlängern verlängert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ladenöffnung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf die Nachfrage nach längerer Ladenöffnung haben sich die Unternehmen inzwischen eingerichtet.
Die Welt, 23.12.2000
Doch im KaDeWe ist die Freude über die erste Ladenöffnung getrübt.
Die Welt, 06.05.2000
Um 9 Uhr erwartet mich, wie alle Kunden, die vor Ladenöffnung eingetroffen sind, reichlich Kaffee, Milch und leckeres Gebäck.
Bild, 11.10.1997
Zwar blättern kurz nach Ladenöffnung um 10.00 Uhr schon etliche Kunden interessiert in dem 700-Seiten-Wälzer.
Die Zeit, 27.10.2011 (online)
Seit einem halben Jahr liege ihr Antrag zur allsonntäglichen Ladenöffnung der katalanischen Landesregierung vor.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.1994
Zitationshilfe
„Ladenöffnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ladenöffnung>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ladenneu
Ladenmiete
Ladenmädchen
Ladenlokal
Ladenkombinat
Ladenöffnungsgesetz
Ladenöffnungszeit
Ladenpassage
Ladenpreis
Ladenschild