Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ladenöffnungsgesetz, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ladenöffnungsgesetzes · Nominativ Plural: Ladenöffnungsgesetze
Worttrennung La-den-öff-nungs-ge-setz
Wortzerlegung Ladenöffnung Gesetz

Thesaurus

Synonymgruppe
Ladenschlussgesetz · Ladenöffnungsgesetz
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Ladenöffnungsgesetz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ladenöffnungsgesetz‹.

Liberalisierung Neufassung Reform Verlängerung berliner erlauben geltend hessisch liberal niedersächsisch Änderung ändern

Verwendungsbeispiele für ›Ladenöffnungsgesetz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So bald wie möglich bringt er deshalb in den Bundesrat eine Initiative für ein neues »Ladenöffnungsgesetz« ein. [Süddeutsche Zeitung, 07.05.1999]
Denn vier Jahrzehnte lang haben sich Politiker, Handel und Gewerkschaften vehement gesträubt, an dem längst verstaubten Ladenöffnungsgesetz etwas zu verändern. [Süddeutsche Zeitung, 07.11.1996]
Ein Fotolaborant hatte moniert, durch das neue Ladenöffnungsgesetz sei er in seinem Grundrecht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit verletzt. [Die Zeit, 08.06.2008 (online)]
In Berlin gibt es dem neuen Ladenöffnungsgesetz zufolge von Montag bis Samstag keine Beschränkungen mehr für die Öffnungszeiten. [Die Zeit, 09.11.2006 (online)]
Nur in Verbindung mit einem besonderen Event macht die Behörde beim Ladenöffnungsgesetz Ausnahmen. [Der Tagesspiegel, 24.10.2002]
Zitationshilfe
„Ladenöffnungsgesetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laden%C3%B6ffnungsgesetz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ladenöffnung
Ladenzeile
Ladenwohnung
Ladenviertel
Ladenverkauf
Ladenöffnungszeit
Ladeplatz
Ladepritsche
Lader
Laderampe