Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Ladenangestellte, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Ladenangestellten · Nominativ Plural: Ladenangestellte(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Ladenangestellten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Ladenangestellte.
Worttrennung La-den-an-ge-stell-te
Wortzerlegung Laden Angestellte
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der in einem Laden angestellt ist

Verwendungsbeispiele für ›Ladenangestellte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Clay, der 1994 einen Ladenangestellten bei einem Raubüberfall getötet hatte, bat die Angehörigen des Opfers kurz vor seinem Tod um Vergebung. [Die Welt, 22.03.2003]
Er schaute sich in Oropesa Auslagen an, als zwei Ladenangestellte glaubten, in Rodriguez einen Mann zu erkennen, der das Geschäft drei Wochen zuvor überfallen hatte. [Süddeutsche Zeitung, 13.10.2000]
Kein Produkt vermissen die Amerikaner in einem US‑Geschäft in Kuwait dringlicher als Babytücher, sagen Soldaten und Ladenangestellte. [Der Tagesspiegel, 17.03.2003]
Der Demonstrationszug, 400 Meter lang, erhielt hilflos‑wohlwollende Aufmerksamkeit eines Zufallspublikums von Büro‑ und Ladenangestellten, Geschäftsleuten und Passanten. [Die Zeit, 09.07.1965, Nr. 28]
Zitationshilfe
„Ladenangestellte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ladenangestellte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laden
Lademast
Ladeluke
Ladeluftkühlung
Ladelinie
Ladenbesitzer
Ladenbudel
Ladenbudl
Ladendieb
Ladendiebstahl