Ladendieb

GrammatikSubstantiv
WorttrennungLa-den-dieb (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der einen Ladendiebstahl begeht

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autoknacker Bestrafung Einbrecher Graffiti-Sprayer Kaufhaus Kleinkrimineller Schwarzfahrer Strafgeld Verkehrssünder abschrecken bestrafen davonkommen dreist ertappen ertappt erwischen erwischt gefasst jugendlich klauen mutmaßlich niederstechen notorisch potentiell rabiat schnappen stehlen straffällig überführen überwältigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ladendieb‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit so einer Begründung muss ich auch jeden Ladendieb laufen lassen.
Die Zeit, 28.02.2011, Nr. 09
Künftig sollen Ladendiebe nicht mehr darauf hoffen können, straffrei davonzukommen.
Bild, 29.12.1998
Hilflos und mehrfach ermahnt standen wir vor ihnen wie kleine Ladendiebe.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 67
Auch Ladendiebe könnten künftig nach den ministeriellen Plänen theoretisch genetisch erfasst werden.
Der Tagesspiegel, 14.03.2005
Der größte Teil der Ladendiebe wird freilich erst gar nicht ertappt und zur Verantwortung gezogen.
Die Welt, 01.12.2003
Zitationshilfe
„Ladendieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ladendieb>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ladenbudel
Ladenbesitzer
Ladenangestellte
laden
Lademast
Ladendiebstahl
Ladendienerin
Ladeneinbruch
Ladeneinrichtung
Ladenfenster