Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ladengeschäft, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ladengeschäft(e)s · Nominativ Plural: Ladengeschäfte
Aussprache 
Worttrennung La-den-ge-schäft
Wortzerlegung Laden Geschäft
eWDG

Bedeutung

Laden
Beispiele:
er besitzt, hat, betreibt ein Ladengeschäft
da nach und nach die ganze Leitung des Ladengeschäftes auf ihre Schultern gekommen war [ Storm5,134]

Thesaurus

Synonymgruppe
Einzelhandelsgeschäft · Geschäft · Handel (für) · Handlung · Laden · Ladengeschäft  ●  Detailgeschäft  schweiz. · Kauf(manns)laden  veraltend · Shop  engl. · Store  engl.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Ladengeschäft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ladengeschäft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ladengeschäft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einige tausend Ladengeschäfte sind zerstört und nur wenige davon können behelfsmäßig aufgebaut werden. [Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]]
Vor allem die Ladengeschäfte, die dem Block Leben einhauchen sollen, lassen auf sich warten. [Süddeutsche Zeitung, 19.08.1998]
Der Wagen prallt dicht vor ihrer Linie an einen Baum und jagt weiter in ein Ladengeschäft. [Die Zeit, 16.12.1960, Nr. 51]
Die beiden umgebauten Ladengeschäfte heißen »Fenster zur Stadt« und »Fenster zur Welt". [Süddeutsche Zeitung, 28.08.1998]
Meine Mutter sieht sich nicht ungern gezwungen, ihrem Ladengeschäft eine Abteilung Lampions anzugliedern. [Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 219]
Zitationshilfe
„Ladengeschäft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ladengesch%C3%A4ft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ladenfräulein
Ladenfront
Ladenfläche
Ladenfenster
Ladeneinrichtung
Ladengewölbe
Ladenglocke
Ladenhilfe
Ladenhüter
Ladeninhaber