Ladeninhaber, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLa-den-in-ha-ber (computergeneriert)
WortzerlegungLadenInhaber

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angestellte Handwerker Verkäufer Wirt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ladeninhaber‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich profitieren die Ladeninhaber davon, dass längst nicht alle gekauften Dosen auch zurückgebracht werden.
Die Welt, 03.04.2003
Besonders für die arg gebeutelten Ladeninhaber wird es nun bitter.
Bild, 17.01.2000
Ohne diese zu bezahlen ging er wieder, womit der Ladeninhaber natürlich nicht einverstanden war.
Süddeutsche Zeitung, 29.04.1996
Der Mann, der das gerade tat, wäre für mich der Ladeninhaber gewesen.
Die Zeit, 09.07.1982, Nr. 28
Wenn du wirklich Grund zur Klage hast, bringe sie beim Ladeninhaber vor, und zwar möglichst dezent.
Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons, Gütersloh: Bertelsmann 1957 [1955], S. 276
Zitationshilfe
„Ladeninhaber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ladeninhaber>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ladenhüter
Ladenhilfe
Ladenglocke
Ladengewölbe
Ladengeschäft
Ladenjunge
Ladenkasse
Ladenkette
Ladenklingel
Ladenkombinat