Ladenklingel

Grammatik Substantiv
Worttrennung La-den-klin-gel (computergeneriert)
Wortzerlegung LadenKlingel
eWDG, 1969

Bedeutung

Synonym zu Ladenglocke

Verwendungsbeispiele für ›Ladenklingel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kaum hatte er dann mit dem Lesen begonnen, so war die Ladenklingel in Bewegung gesetzt worden.
Duncker, Dora: Großstadt. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1900], S. 15129
Unter dem unerlöst hängenbleibenden Glissando des Quartsextakkords der Ladenklingel traten wir ein.
Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 15
Die Ladenklingel ertönt zwischen fünf, halbsechs und sieben häufig, die Kunden holen ihre Bagels fürs Abendessen.
Süddeutsche Zeitung, 17.09.1998
Die Ladenklingel wiederholte ihren Dreiklang, Raimunds Arme schlossen sich um den Ankömmling, der nichts zu erwidern wußte, was nicht schon gesagt war.
Fritsch, Gerhard: Fasching, Hamburg: Rowohlt 1967, S. 11
Zitationshilfe
„Ladenklingel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ladenklingel>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ladenkette
Ladenkasse
Ladenjunge
Ladeninhaber
Ladenhüter
Ladenkombinat
Ladenlokal
Ladenmädchen
Ladenmiete
ladenneu