Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Ladenkombinat, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ladenkombinat(e)s · Nominativ Plural: Ladenkombinate
Worttrennung La-den-kom-bi-nat
Wortzerlegung Laden Kombinat
eWDG

Bedeutung

DDR
Beispiel:
ein modernes Ladenkombinat ist im Bau, erleichtert den Einkauf

Verwendungsbeispiele für ›Ladenkombinat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im ehemaligen Ladenkombinat an der Straße hat sich ein Supermarkt breitgemacht. [Die Zeit, 05.06.1992, Nr. 24]
Kompaktbau ist ein erst in den letzten Jahren üblich gewordener ausgedehnter Flachbau für die Industrie, aber auch für Ladenkombinate u.a. geeignete gesellschaftl. Einrichtungen. [o. A.: Lexikon der Kunst – K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 20159]
Zitationshilfe
„Ladenkombinat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ladenkombinat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ladenklingel
Ladenkette
Ladenkasse
Ladenjunge
Ladeninhaber
Ladenlokal
Ladenmiete
Ladenmädchen
Ladenpassage
Ladenpreis