Ladenkombinat, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung La-den-kom-bi-nat
Wortzerlegung LadenKombinat
eWDG, 1969

Bedeutung

DDR
Beispiel:
ein modernes Ladenkombinat ist im Bau, erleichtert den Einkauf

Verwendungsbeispiele für ›Ladenkombinat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im ehemaligen Ladenkombinat an der Straße hat sich ein Supermarkt breitgemacht.
Die Zeit, 05.06.1992, Nr. 24
Kompaktbau ist ein erst in den letzten Jahren üblich gewordener ausgedehnter Flachbau für die Industrie, aber auch für Ladenkombinate u.a. geeignete gesellschaftl. Einrichtungen.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 20159
Zitationshilfe
„Ladenkombinat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ladenkombinat>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ladenklingel
Ladenkette
Ladenkasse
Ladenjunge
Ladeninhaber
Ladenlokal
Ladenmädchen
Ladenmiete
ladenneu
Ladenöffnung