Ladenschluss, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung La-den-schluss
Wortzerlegung LadenSchluss
Ungültige Schreibung Ladenschluß
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
Wortbildung  mit ›Ladenschluss‹ als Erstglied: ↗Ladenschlussgesetz
eWDG, 1969

Bedeutung

Verkaufsschluss
Beispiel:
er ging noch kurz vor Ladenschluss einkaufen

Typische Verbindungen zu ›Ladenschluss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ladenschluß‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ladenschluss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und für die solle der Kampf gegen den Ladenschluss weitergehen.
Die Welt, 01.04.2000
Die Nacht ist auf einmal sternenklar, und niemand denkt mehr über den Ladenschluss nach.
Der Tagesspiegel, 10.08.1999
In 8 Jahren werde ich Ladenschluß machen und auf eine Weltreise gehen.
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 3
Als Lieschen nach Ladenschluß auf die Straße kam, tröpfelte es bereits wieder.
Duncker, Dora: Jugend. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1905], S. 9458
Es war die Zeit der niederfallenden Dämmerung, die Zeit des Schichtwechsels, des Ladenschlusses, die Stunde der Heimkehr der Werktätigen, die Stunde des Ausschwärmens der Nachtarbeiter.
Koeppen, Wolfgang: Tauben im Gras. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1951], S. 149
Zitationshilfe
„Ladenschluss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ladenschluss>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ladenschild
Ladenpreis
Ladenpassage
Ladenöffnungszeit
Ladenöffnungsgesetz
Ladenschlussgesetz
Ladenschlusszeit
Ladenschwengel
Ladenstraße
Ladentheke