Ladenwohnung

Worttrennung La-den-woh-nung (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

mit einem Laden verbundene, daran anschließende Wohnung

Verwendungsbeispiele für ›Ladenwohnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre Ladenwohnung, obwohl vollständig demoliert, war noch unbewohnt, und die Scheibe hatte nicht einen einzigen Sprung.
Die Zeit, 12.06.1995, Nr. 24
Wir hatten vorher eine wunderschöne Ladenwohnung in der Südvorstadt, aber ohne Bad.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 15
Sie lebt in einer kleinen Ladenwohnung, geht am liebsten auf Flohmärkte.
Bild, 05.08.2004
Bis heute sitzt die Redaktion, die zum größten Teil aus freien Mitarbeitern besteht, in einer bescheidenen Ladenwohnung in Berlin-Moabit.
Die Welt, 26.06.2003
Sie wohnen zusammen in einer Ladenwohnung in der Flughafenstraße und verdingen sich als Astrologen.
Dückers, Tanja: Spielzone, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2002 [1999], S. 378
Zitationshilfe
„Ladenwohnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ladenwohnung>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ladenviertel
Ladenverkauf
Ladentür
Ladentrakt
Ladentochter
Ladenzeile
Ladeplatz
Ladepritsche
Lader
Laderampe