Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Laderaum, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Laderaum(e)s · Nominativ Plural: Laderäume
Aussprache 
Worttrennung La-de-raum
Wortzerlegung laden1 Raum
eWDG

Bedeutung

Raum für die Ladung in Transportmitteln

Thesaurus

Synonymgruppe
Frachtraum · Laderaum

Typische Verbindungen zu ›Laderaum‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Laderaum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Laderaum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Laderaum ist dank seiner nahezu quadratischen Form gut nutzbar. [Die Zeit, 24.05.2012, Nr. 22]
Er fuhr nach 60 Minuten mit leerem Laderaum wieder ab. [Die Zeit, 24.08.1979, Nr. 35]
Und jedesmal schleppen die dort drüben auch noch ihre Hunde mit in die Laderäume. [Die Zeit, 13.06.1969, Nr. 24]
Der Überhang an Laderaum auf dem Rhein nimmt durch diese Leitungen, die sich nicht nur für den Öltransport eignen, noch zu. [Die Zeit, 06.08.1965, Nr. 32]
Die Überfahrt sollte ich mit hundertfünfzig anderen im Laderaum machen. [Die Zeit, 27.07.1950, Nr. 30]
Zitationshilfe
„Laderaum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laderaum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laderampe
Lader
Ladepritsche
Ladeplatz
Ladenöffnungszeit
Laderegler
Laderin
Ladeschütze
Ladestation
Ladestock