Ladezeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ladezeit · Nominativ Plural: Ladezeiten
Worttrennung La-de-zeit
Wortzerlegung laden1Zeit
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
Technik Zeitraum, den ein Akkumulator braucht, um sich (wieder) vollständig mit elektrischer Energie aufzuladen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine kurze, lange, schnelle Ladezeit
als Aktivsubjekt: die Ladezeit [von etw.] beträgt 2, 3, … Stunden
Beispiele:
Bei dem derzeitigem Stand der Technik ist das Problem für viele Fahrer nicht unbedingt die Reichweite der Akkus, sondern die Ladezeit. Je größer der Akku, desto länger die Ladezeit. Eine Fahrt von Hamburg nach München verlängert sich dann schnell um zwei Stunden[…]. [Welt am Sonntag, 03.06.2018, Nr. 22]
Die neuen Lithium‑Ionen‑Akkus halten länger und haben kürzere Ladezeiten als herkömmliche Akkus – dafür sind sie allerdings auch teurer […]. [Die Welt, 12.10.2017]
Nach einer achtstündigen Ladezeit ist die Batterie vollständig aufgeladen und das Fahrzeug kann, bei einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h, 80 Kilometer weit fahren. [Der Standard, 02.10.2014]
Die Ladezeit für den Akku betrug im Test etwas mehr als zweieinhalb Stunden. [Die Zeit, 29.05.2013, Nr. 23]
Um eine total leere Batterie aufzupäppeln, sind bis zu 60 Minuten Ladezeit nötig. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.05.1999]
2.
Informations- und Telekommunikationstechnik Zeitraum, bis die Daten einer Webseite, eines Programms o. Ä. vollständig übertragen sind
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: kurze, lange Ladezeiten
als Akkusativobjekt: die Ladezeit verkürzen, verlängern, verringern
Beispiele:
Wie alle online übertragenen Daten braucht auch Werbung Bandbreite. Gerade im Mobilfunknetz bemerken viele den Effekt auf die Ladezeiten, weil die Kapazität zur Datenübertragung geringer ist als im Festnetzinternet. [Neue Zürcher Zeitung, 24.05.2016]
Zudem muss der Spieler Geduld haben: Selbst mit einer ISDN‑Leitung ziehen sich die Ladezeiten in die Länge. [Die Zeit, 14.01.2004, Nr. 3]
Diese Daten bleiben nach dem Abschalten der Versorgungsspannung erhalten und stehen bei Wiederbelebung des Systems sofort zur Verfügung, eine Ladezeit entfällt also. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.07.2003]
Dank der Festplatte lassen die sehr schnellen Ladezeiten auch keine Langeweile aufkommen […]. [Der Tagesspiegel, 17.07.2002]
3.
Transportwesen Zeitraum, der für das Beladen oder Entladen eines Transportmittel benötigt wird
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: kurze, lange Ladezeiten
Beispiele:
45 Minuten Ladezeit für Lkw und Anhänger sind knapp und müssen eingehalten werden, wenn die Termine nicht durcheinanderpurzeln sollen. [Berliner Zeitung, 28.06.1964]
Dort [im Tiefseehafen in unmittelbarer Nähe des Flughafens] werden die Waren dann vom Schiff ins Flugzeug und umgekehrt nicht mehr als vier Stunden Ladezeit benötigen. [Die Zeit, 08.01.2009, Nr. 03]
Dank einer vollautomatischen Sortieranlage für das Gepäck der abfliegenden Passagiere sind kurze Ladezeiten garantiert. [Welt am Sonntag, 13.09.1998]
Außerdem erfolgt künftig die Kohle‑ und Kiesbeladung durch einen Raupendrehkran. […] Dadurch verkürzen sich besonders die Ladezeiten. Die Hafenarbeiter klagen immer wieder über unnötige Wartezeiten, weil die Entladung der Baumaterialien auf den Berliner Baustellen nicht klappt. [Berliner Zeitung, 05.02.1960]

Typische Verbindungen zu ›Ladezeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ladezeit‹.

Zitationshilfe
„Ladezeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ladezeit>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ladewinde
Ladestock
Ladestation
Ladesäule
Laderaum
lädieren
Lädierung
Ladik
ladinisch
Ladnerin