Lagebesprechung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung La-ge-be-spre-chung
Wortzerlegung LageBesprechung
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Lagebericht

Thesaurus

Synonymgruppe
(kurze) Lagebesprechung · Einsatzbesprechung · ↗Einweisung · Kurzbesprechung · ↗Unterrichtung  ●  ↗Briefing  engl.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Debriefing · Kurzauswertung

Typische Verbindungen zu ›Lagebesprechung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lagebesprechung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lagebesprechung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die "zivil-militärische" Zusammenarbeit klappt bestens, zweimal am Tag gibt es "Lagebesprechungen" mit den Ministern.
Süddeutsche Zeitung, 05.08.1997
Als die Lagebesprechung zu Ende ist, habe ich einen Block vollgeschrieben.
Scherzer, Landolf: Der Erste, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1988], S. 15
Nein, Sicherheitsfragen standen während der militärischen Lagebesprechung überhaupt nicht zur Diskussion.
o. A.: Einhundertachtundzwanzigster Tag. Montag, 13. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 28500
Sie waren, wie ich annehmen darf, bei den Lagebesprechungen bei Hitler meistens anwesend.
o. A.: Einhundertster Tag. Freitag, 5. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 9129
Zitationshilfe
„Lagebesprechung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lagebesprechung>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lagebericht
Lage
Lagan
Lag
Lafferei
Lagebeurteilung
Lagebild
Lagedienst
Lageeinschätzung
Lagekarte