Lagerfeuerromantik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung La-ger-feu-er-ro-man-tik
Wortzerlegung LagerfeuerRomantik
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Romantik, wie sie dem Lagerfeuer anhaftet; romantische Stimmung, die an einem Lagerfeuer entstehen kann

Verwendungsbeispiele für ›Lagerfeuerromantik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er zeigt das wahre Leben der Rothäute, also keine Lagerfeuerromantik.
Bild, 03.12.1998
Manchmal aber klangen die Songs zu sehr wie depressiver Dark-Wave, dann wieder wie Lagerfeuerromantik mit Reinhard May.
Süddeutsche Zeitung, 05.03.1998
Und es urteilte, dass die Organisation nicht das Recht hatte, James Dale Zeltcamp und Lagerfeuerromantik zu verbieten.
Die Welt, 10.08.1999
Ein echtes Abenteuer wäre eine Radtour fernab der gepflegten Zonen - aber wir haben keine Lust, allabendlich vorm Zelt die Lagerfeuerromantik zu pflegen.
Die Zeit, 11.10.1996, Nr. 42
Seit mehr als zehn Jahren bietet der resolute Mann aus der Gegend von Köln in Südtunesien Kamel-Trekking-Touren mit Lagerfeuerromantik unterm Sternenhimmel an.
Der Tagesspiegel, 02.11.2003
Zitationshilfe
„Lagerfeuerromantik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lagerfeuerromantik>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lagerfeuer
lagerfest
Lagerfäule
lagerfähig
Lagerei
Lagerfieber
Lagerfläche
Lagerfrist
Lagerfuge
Lagerführer