Lagerfläche, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lagerfläche · Nominativ Plural: Lagerflächen
Worttrennung La-ger-flä-che
Wortzerlegung LagerFläche
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

Wirtschaft Fläche für die gewerbliche Lagerung (1) von Gütern
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: Lagerfläche anmieten
Beispiele:
Zu den wichtigsten Assets zählen […] neben einer motivierten Belegschaft die selber entwickelte Transport‑ und Lagerlogistik‑Software sowie annähernd 1 Mio. m² Lagerfläche mit zehn Hochregallagern. [Neue Zürcher Zeitung, 19.12.2017]
340.000 Quadratmeter Lagerfläche – das ist fast zehnmal so viel Platz wie ein einst mächtiges Warenhaus benötigte, um große Mengen seiner Packerln zu verteilen. [Der Standard, 08.06.2012]
In den meisten Betrieben gibt es nur geringe Lagerbestände. Kommen keine Zulieferteile mehr, steht die Fertigung. Werden die fertigen Produkte nicht abgeholt, sind die Lagerflächen schnell erschöpft. [Bild am Sonntag, 11.11.2007, Nr. 45]
[…] auf der anderen Straßenseite entsteht […] Verwaltungs‑ und Lagerfläche. Dies schafft Platz für die Vergrößerung des Verkaufsraums. [Cʼt, 1998, Nr. 19]
Am äußersten Ende der beiden Hafenbecken erhebt sich der imposante Zollspeicher auf 2600 Quadratmetern mit einer Lagerfläche von 18500 Quadratmetern für 25000 Tonnen Gut. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 11.03.1924]

Typische Verbindungen zu ›Lagerfläche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lagerfläche‹.

Zitationshilfe
„Lagerfläche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lagerfl%C3%A4che>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lagerfieber
Lagerfeuerromantik
Lagerfeuer
lagerfest
Lagerfäule
Lagerfrist
Lagerfuge
Lagerführer
Lagergebühr
Lagergeschäft