Lagerhalle, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung La-ger-hal-le
Wortzerlegung LagerHalle
eWDG, 1969

Bedeutung

Halle zum Lagern von Waren

Thesaurus

Synonymgruppe
Depot · Lager · Lagerhalle · ↗Lagerhaus · ↗Magazin · ↗Speicher · Warendepot · Warenspeicher
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Lagerhalle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lagerhalle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lagerhalle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus der Lagerhalle kommen drei Männer im Alter von etwa 40 Jahren gelaufen.
Süddeutsche Zeitung, 28.04.2001
Bis in die neunziger Jahre hinein diente sie als Lagerhalle.
Der Tagesspiegel, 22.10.2000
Sie kam an einer ehemaligen Lagerhalle und an einem Kino vorbei.
Pausewang, Gudrun: Die Wolke, Ravensburg: Maier 1989 [1987], S. 86
Die ganze Szene erinnerte ihn deutlich an die damalige Auseinandersetzung in der Lagerhalle am Kai.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 171
Wir gehen durch die Räume, alte Lagerhallen, hohe Decken und Metallgerüste.
Bach, Tamara: Marsmädchen, Hamburg: Verlag Friedrich Oetinger 2003, S. 50
Zitationshilfe
„Lagerhalle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lagerhalle>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lagerhaft
Lagergut
Lagergestell
Lagergeschäft
Lagergebühr
Lagerhalter
Lagerhaltung
Lagerhaus
Lagerholz
Lagerinsasse