Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lagerraum, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lagerraum(e)s · Nominativ Plural: Lagerräume
Aussprache 
Worttrennung La-ger-raum
Wortzerlegung Lager Raum
eWDG

Bedeutung

siehe auch Lagerhalle

Typische Verbindungen zu ›Lagerraum‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lagerraum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lagerraum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einem Lagerraum soll es eine Explosion gegeben haben, die den Brand ausgelöst hat. [Die Zeit, 26.11.2012 (online)]
Etwa 180 der insgesamt über 300 Lagerräume gelten als unzureichend gesichert. [Die Zeit, 09.06.2004, Nr. 24]
Allerdings lassen sich unterirdische Lagerräume nicht an beliebiger Stelle schaffen. [Die Zeit, 10.05.1968, Nr. 19]
Dazu kommen noch die Kosten für die Erstellung von zusätzlichem Lagerraum. [Die Zeit, 04.05.1950, Nr. 18]
Die fertigen Säcke werden durch die Küche in einen Lagerraum gerollt, wo sie erst gewogen werden. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1943. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1943], S. 60]
Zitationshilfe
„Lagerraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lagerraum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lagerplatz
Lagerpflanze
Lagerort
Lagerobst
Lagermiete
Lagerschale
Lagerschein
Lagerschuppen
Lagerspesen
Lagerstatt