Lai

Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Instrumentalstück in der altfranzösischen Musik
2.
gereimte Kurzerzählung in der altfranzösischen Literatur
3.
(formal dem Leich entsprechendes) liedhaftes Gedicht in der altfranzösischen Literatur

Typische Verbindungen zu ›Lai‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ballade Fachmann Profi Sequenz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lai‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lai‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der D. gehört mit dem lyrischen Lai zu den nichtstichischen unstrophischen Formen.
o. A.: D. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 21930
Von My Lai hat er gehört, schlimm sei das gewesen.
Die Zeit, 12.09.1986, Nr. 38
Die Bilder aus My Lai gingen damals um die ganze Welt.
konkret, 1983
Von Anfang an standen Lais Lieferungen unter dem Schutz der chinesischen Marine.
Süddeutsche Zeitung, 28.01.2000
Der mögliche Nutzen für die Medizin ist außerordentlich ", freut sich der Leiter des Teams Professor Tony Lai.
Die Welt, 19.07.2002
Zitationshilfe
„Lai“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lai>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lahnung
lahnen
Lähmungserscheinung
Lähmung
lahmlegen
Laib
Laibchen
Laibung
Laich
Laichballen