Laibung, die

Alternative Schreibung Leibung
Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Lai-bung ● Lei-bung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bauwesen, Architektur überdeckende bzw. begrenzende innere Fläche bei Maueröffnungen, Bögen und Gewölben

Thesaurus

Synonymgruppe
Laibung · Leibung · Unterseite einer Decke · Unterseite eines Gewölbes

Verwendungsbeispiele für ›Laibung‹, ›Leibung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die gläserne Laibung des 60 Meter weit gespannten Torbogens bietet einen Querschnitt durch sieben Büroetagen.
Süddeutsche Zeitung, 21.10.1996
Lediglich die nach Westen, zum Brandenburger Tor hin ausgerichtete Schräge der Laibungen durchbricht die monumentale Ordnung.
Der Tagesspiegel, 10.01.2001
Der höchste Punkt des B.s an seiner Laibung ist der Scheitel.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 3967
Zitationshilfe
„Laibung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laibung>, abgerufen am 05.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laibchen
Laib
Lai
Lahnung
lahnen
Laich
Laichballen
Laiche
laichen
Laichkraut