Laichzeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Laich-zeit
eWDG, 1969

Bedeutung

Zeit, in der bestimmte Fische laichen

Verwendungsbeispiele für ›Laichzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem müssen sie strengere Kriterien erfüllen, etwa Gebiete während der Laichzeiten brach liegen lassen.
Die Zeit, 29.06.2012, Nr. 26
Deshalb soll nun künftig eine Wasserpumpe während der Laichzeit zum Einsatz kommen.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.1997
Das Männchen trägt während dieser Periode körnigen Laichausschlag an Kopf und Rücken; beißt auch während der Laichzeit.
Zeiske, Wolfgang: Angle richtig!, Berlin: Sportverl. 1974 [1959], S. 89
Das Weibchen des Fisches trägt zur Laichzeit eine Legeröhre, die es noch verlängern kann.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 66
Gruppen von Hornzellen bilden bei Karpfen, vor allem bei den männlichen Fischen, zur Laichzeit kleine «Perlorgane» am Kopfe.
Portmann, Adolf: Einführung in die vergleichende Morphologie der Wirbeltiere, Basel: Schwabe 1959 [1948], S. 282
Zitationshilfe
„Laichzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laichzeit>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laichwanderung
Laichplatz
Laichkraut
laichen
Laiche
Laie
Laienapostolat
Laienaufführung
Laienbrevier
Laienbruder