Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Laienchor, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Lai-en-chor
Wortzerlegung Laie Chor
eWDG

Bedeutung

Chor, dessen Mitglieder nicht beruflich als Sänger tätig sind

Verwendungsbeispiele für ›Laienchor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber es ist unmöglich, sich der Energie des Laienchores zu entziehen. [Die Zeit, 25.05.2009 (online)]
Jeder Laienchor, der Geld von der Stadt will, muss zum Vorsingen. [Bild, 03.08.2001]
Der Laienchor aus der westlichen Stadtrandgemeinde präsentiert sich pro Jahr bei mindestens zwei Konzerten. [Süddeutsche Zeitung, 02.05.2000]
Doch ohne Vorsingen geht es heute selbst bei Laienchören nicht mehr, will man erstklassige musikalische Resultate erzielen. [Süddeutsche Zeitung, 23.09.1999]
Dennoch aber muß dieser Laienchor vor allem bei filigran polyphonen Führungen Tribut zollen. [Süddeutsche Zeitung, 23.12.1998]
Zitationshilfe
„Laienchor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laienchor>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laienbühne
Laienbruderschaft
Laienbruder
Laienbrevier
Laienaufführung
Laiendarsteller
Laiendichter
Laienforscher
Laieninvestitur
Laienkelch