Laienorchester

Grammatik Substantiv
Worttrennung Lai-en-or-ches-ter

Verwendungsbeispiele für ›Laienorchester‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er kennt die Stücke sehr gut, manche hat er in Laienorchestern mitgespielt.
Die Zeit, 30.08.2010, Nr. 35
Wer übrigens glaubt, ein Laienorchester klinge niemals so gut, hat sich geirrt.
Die Zeit, 10.10.1997, Nr. 42
Natürlich kann und will dieses Laienorchester keine Konkurrenz zu den (Münchner) Profis sein.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.1999
An verschiedenen Orten treten den ganzen Tag über Theatergruppen auf, spielen Laienorchester und erzählen fachkundige Führer Kuriositäten aus der Stadtgeschichte.
Süddeutsche Zeitung, 21.06.2001
Das Laienorchester Fritz Thöne gab durch schöne Hausmusik der Lesung den stilvollen, volkhaften Rahmen.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 04.03.1937
Zitationshilfe
„Laienorchester“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laienorchester>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laienmusiker
Laienkünstler
Laienkunst
Laienkelch
Laieninvestitur
Laienprediger
Laienpriester
Laienrichter
Laienschaffen
Laienschauspieler