Laienpriester

Worttrennung Lai-en-pries-ter
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

volkstümlich Weltpriester, -geistlicher

Verwendungsbeispiele für ›Laienpriester‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Mormonen dienen ihrer Kirche nicht nur als Laienpriester, sie opfern sich auch als Geschäftsleute auf.
Die Zeit, 27.01.1999, Nr. 04
Ihr Vater, ein bigotter Laienpriester, tyrannisiert nicht nur seine Gemeinde, sondern auch seine Familie.
Süddeutsche Zeitung, 31.05.1994
In seinem eigenen Bilde stünde Friedrich dann dem Unendlichen gegenüber, der Schöpfung demütig als Laienpriester dienend.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.2003
Noch streuen die Laienpriester der neuen Wissenschaftsreligion, die angetreten sind, die Sensationen des Humangenomprojekts spirituell anzureichern, dem Publikum Sand in die Augen.
Die Zeit, 10.07.2000, Nr. 28
Von 1628 an bis zu seinem Tode war Hilton d. J. als Org. und Laienpriester an St. Margaret's in Westminster tätig.
Duckles, Vincent: Hilton (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 35020
Zitationshilfe
„Laienpriester“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laienpriester>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laienprediger
Laienorchester
Laienmusiker
Laienkünstler
Laienkunst
Laienrichter
Laienschaffen
Laienschauspieler
Laienschwester
Laienspiel