Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Laienstand, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Lai-en-stand
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Religion Stand der Laien

Verwendungsbeispiele für ›Laienstand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ausfälle durch Zurückversetzung in den Laienstand sind in Kuba minimal. [o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19575]
Das stärkere Hervortreten des Laienstandes ist ein Zeichen dieses Wandels. [Die Zeit, 03.06.1954, Nr. 22]
Hier liegt auch der Ansatz zur Revision einer weitgehenden Ausschließung des Laienstandes. [Küppers, W.: Altkatholiken. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 6223]
In sehr schweren Fällen von Pädophilie kann der Papst zudem einen schuldigen Priester auch ohne kirchenrechtlichen Prozess direkt in den Laienstand zurückversetzen. [Die Zeit, 12.04.2010, Nr. 15]
Großgrundbesitzer aus dem Laienstand scheinen dann solchem bischöflichen Vorbild gefolgt zu sein. [Baus, Karl: Die Reichskirche nach Konstantin dem Großen. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1973], S. 28373]
Zitationshilfe
„Laienstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laienstand>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laienspielzirkel
Laienspielgruppe
Laienspiel
Laienschwester
Laienschauspieler
Laientheater
Laientheologe
Laientum
Laienverstand
Laienvertreter