Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Laientheologe, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Laientheologen · Nominativ Plural: Laientheologen
Worttrennung Lai-en-theo-lo-ge
Wortzerlegung Laie Theologe
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Theologe, der Laie ist

Verwendungsbeispiele für ›Laientheologe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch auch bei den Laientheologen bleibt der Nachwuchs mittlerweile aus. [Der Spiegel, 05.11.1990]
Die Leistung des jungen Laientheologen ist in jeder Hinsicht bewundernswert. [Die Zeit, 27.01.2003, Nr. 04]
Küng warf den Bischöfen mangelnde Solidarität mit den Laientheologen vor. [Süddeutsche Zeitung, 04.07.1998]
Auch der einflußreiche Laientheologe Arnald von Villanova versuchte ihnen zu helfen. [o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 20600]
Und auch der wissenschaftliche Nachwuchs ist frustriert: selbst nach jahrelangem Warten kann es habilitierten Laientheologen passieren, daß Priester ihnen vorgezogen werden. [Süddeutsche Zeitung, 15.09.1997]
Zitationshilfe
„Laientheologe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laientheologe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laientheater
Laienstand
Laienspielzirkel
Laienspielgruppe
Laienspiel
Laientum
Laienverstand
Laienvertreter
Laienzirkel
Laiin