Laisse

Worttrennung Lais-se (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch Assonanz verbundene Strophe des altfranzösischen Heldenepos

Verwendungsbeispiele für ›Laisse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es geht in dieser Laisse, auch syntaktisch, hart auf hart.
Auerbach, Erich: Mimesis, Bern: Francke 1959 [1946], S. 91
Der Text ist also beim Singen auf die Notation am Anfang der Laisse zu verteilen.
Gennrich, Friedrich: Chanson de Geste. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 17162
Seit dem Siebziger-Hit Laisse béton von Renaud Séchan war es unter Frankreichs Jugendlichen nämlich angesagt, die Wortsilben zu verdrehen.
Die Zeit, 08.11.2006, Nr. 45
Zitationshilfe
„Laisse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laisse>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
laisieren
Laiin
Laienzirkel
Laienvertreter
Laienverstand
Laisser-aller
Laisser-faire
laissez faire, laissez aller
laissez faire, laissez passer
Laizismus