Laizität, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Laizität · Nominativ Plural: Laizitäten · wird selten im Plural verwendet
Worttrennung Lai-zi-tät (computergeneriert)
formal verwandt mit laizistisch

Thesaurus

Synonymgruppe
Laizismus · Laizität · Trennung von Staat und Kirche
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Laizität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bürger und ihre politischen Organisationen hingegen dispensiert Habermas von der Verpflichtung auf Laizität.
Die Zeit, 26.11.2007, Nr. 48
Sobald jedoch mit der Laizität Ernst gemacht werden soll, ist es mit der Religionsfreiheit nicht mehr weit her.
Die Zeit, 20.01.2005, Nr. 04
Die Radikale Partei eines Herriot und Daladier habe bei der Verteidigung der Laizität stets links gestanden, aber nicht in anderen Fragen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1970]
Zitationshilfe
„Laizität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laizit%C3%A4t>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
laizistisch
Laizist
Laizismus
laissez faire, laissez passer
laissez faire, laissez aller
Lakai
Lakaiendienst
lakaienhaft
Lakaienseele
Lake