Lakonie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lakonie · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung La-ko-nie
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

bildungssprachlich lakonische Art des Ausdrucks¹ (2); Kürze, Einfachheit
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: erzählerische, bittere, trockene Lakonie
in Präpositionalgruppe/-objekt: durch Lakonie bestechen; etw. mit Lakonie schildern, beschreiben
in Koordination: Leichtigkeit, Ironie, Witz und Lakonie
als Genitivattribut: ein Meister der Lakonie
Beispiele:
Wir kennen nicht die Geschichten, die hinter diesen Polizeimeldungen stehen, und doch vermitteln die dürren Schilderungen in ihrer Fülle und Lakonie einen Eindruck von den Gefahren, denen die Berlinerinnen noch lange nach Kriegsende tagtäglich […] ausgesetzt waren. [Bild, 25.02.2015]
Alles wirkt »traurig und leer«. Die letzten Sätze der Erzählungen fangen ofmals das ganze Elend ein. In ihnen konzentrieren sich die Regeln der Lakonie durch Kürze, der Bedeutsamkeit durch den Mut zur Lücke und des Feinsinns durch Belanglosigkeit. Die Dinge passieren, oder sie passieren nicht – »wir wissen nicht, warum«. [Berliner Zeitung, 29.01.2004]
Auch die beiden anderen Reden des Abends waren von wohltuender, dabei punktgenauer Lakonie. [Süddeutsche Zeitung, 13.07.2004]
Den Bachmann‑Preis […] erhielt, […] die debütierende Alissa Walser für eine inzestuöse Vater‑Tochter‑Geschichte, die genau, pointiert und mit schöner Lakonie die Liebe in den neunziger Jahren per Kontaktanzeige, Fax und portablem Telefon ins Bild brachte. [die tageszeitung, 03.07.1992]
Der letzte Satz im Essay »Über Preußen« heißt: »Sicherlich aber war es das beste an Deutschland.« Nun, »Preußen ist tot« – auch das konstatierte Wolfgang Venohr in preußischer Lakonie. De mortuis nihil nisi bene? Das klassische Höflichkeitsgebot für Begräbnisreden wird fast immer falsch ausgelegt. Es verlangt durchaus nicht, daß man über die Toten »nur Gutes«, sondern lediglich »auf gute Art und Weise« sprechen solle. Hier wirdʼs getan; und Preußen war und wird hier kein gelobtes Land. [Die Zeit, 12.12.1969, Nr. 50]

Thesaurus

Synonymgruppe
Lakonie · kurzer, treffender Ausdruck

Typische Verbindungen zu ›Lakonie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lakonie‹.

Zitationshilfe
„Lakonie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lakonie>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lakoda
Lakkolith
Lakkase
Laken
Lake
Lakonik
lakonisch
Lakonismus
Lakritz
Lakritze