Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lamm, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lamm(e)s · Nominativ Plural: Lämmer
Aussprache 
Wortbildung  mit ›Lamm‹ als Erstglied: Lammbraten · Lammfell · Lammfilet · Lammfleisch · Lammkeule · Lammlachs · Lammpelz · Lammrücken · Lammsgeduld · Lamperl · Lämmchen · Lämmergeier · Lämmerhüpfen · Lämmerschnee · Lämmerschwanz · Lämmerwolke · Lämmlein · lammfromm
 ·  mit ›Lamm‹ als Letztglied: Milchlamm · Mutterlamm · Opferlamm · Osterlamm · Schaflamm · Ziegenlamm
Mehrwortausdrücke  unschuldig wie ein Lamm
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
junges Schaf (1) (bis zum Alter von einem Jahr)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein weißes, kleines, totes Lamm
als Akkusativobjekt: ein Lamm schlachten, töten, reißen
in Präpositionalgruppe/-objekt: (Mutter-)Schafe mit Lämmern
Beispiele:
Ein südenglisches Idyll, Schafe grasen unter jahrhundertealten Eichen und Buchen, neugeborene Lämmer probieren ihre wackeligen Beine aus. [Die Zeit, 15.04.2010]
Fast die Hälfte der weltweiten Ernte wird benötigt, um die Tierpopulation zu ernähren, die aus rund 1,4 Milliarden Rindern, 1 Milliarde Schweinen, 20 Milliarden Geflügel und 1,9 Milliarden Schafen, Lämmern und Ziegen besteht. [Die Welt, 02.11.2019]
Ein Wolf hat […] im Kanton Luzern ein vier bis fünf Monate altes Lamm gerissen. [Neue Zürcher Zeitung, 10.05.2011]
Die Schnucken haben gerade gelammt, überall blöken und staksen die niedlichen schwarzen Lämmer durch die Heide. [Bild, 16.04.2002]
2.
selten junge Ziege (1) (bis zum Alter von einem Jahr)
Synonym zu Zicklein
Beispiele:
Wenn die Ziege Milch geben soll, muss sie Lämmer gebären. [Welt am Sonntag, 30.10.2011]
Die Ziegen bewegen sich frei in ihrer Stallhälfte, gegenüber mampfen die Kühe ihr Futter und auf der Stallgasse dazwischen flitzen die Lämmer herum[…]. [Welt am Sonntag, 29.03.2009]
Auf der rechten Seite die modernen Arbeiterwohnungen mit mancherlei Komfort, und auf der linken[…] müht sich ein alter Mann, eine widerspenstige Herde von Ziegen, Böcken und Lämmern nach Hause zu treiben. [Neues Deutschland, 20.05.1956]
3.
übertragen geduldiger, sanfter, unschuldiger Mensch
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein sanftes Lamm
in vergleichender Wort-/Nominalgruppe: sich wie Lämmer zur Schlachtbank führen lassen
Beispiele:
Er [der Kardinal Jean Marie Lustiger] wandte sich entschieden gegen die weitverbreitete Meinung, die Juden hätten sich wie Lämmer zur Schlachtbank führen lassen – und würdigte den Widerstand. [Die Welt, 28.01.2005]
Er sei […] nicht verwundert; ein derartig problematisches Kind werde nicht so schnell zum sanften Lamm. [Süddeutsche Zeitung, 05.05.1998]
In der Tat haben sich Frankreichs Bauern unter [Landwirtschaftsminister Francois] Guillaume nicht in zarte Lämmer verwandelt. [Der stille Mann aus Lothringen, 27.03.1981, aufgerufen am 16.09.2020]
christliche Religion Lamm (1) als Sinnbild der Unschuld Christi
Phrasem:
das Lamm Gottes (= Jesus Christus)
Synonym zu Agnus Dei (a)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein unschuldiges, unbeflecktes Lamm
als Genitivattribut: die Anbetung des Lammes
Beispiele:
Schon der Evangelist Johannes hat Christus als »Lamm Gottes« bezeichnet und so den Opfertod des Erlösers in der Pessachwoche indirekt mit dem jüdischen Brauch, zum Pessachfest ein Lamm zu schlachten, in Verbindung gebracht. [Süddeutsche Zeitung, 26.03.2016]
Das 1432 vollendete Polyptychon [Flügelaltar] der Gebrüder van Eyck [in Gent] mit der Anbetung des Lamm Gottes als seinem zentralen Motiv ist ein Meisterwerk der Kunstgeschichte. [Süddeutsche Zeitung, 05.10.2018]
»Ihr seid teuer erkauft« (1. Kor. 6, 20); »… mit dem teuren Blut Christi als eines unschuldigen und unbefleckten Lammes« (1. Petrus 1, 18 f.). [Die Zeit, 11.05.2000]
Daneben verbinden sich apokalyptische mit anderen christologischen bzw. liturgischen Vorstellungen des MA (= Mittelalter) und prägen neue Bildtypen: Aus der Anbetung des Lammes […] entsteht das Allerheiligenbild (Genter Altar). [Werbeck, W.: Johannesapokalypse. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 15450]
4.
Grammatik: nur im Singular
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein ganzes Lamm
als Akkusativobjekt: Lamm essen
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Stück vom Lamm
Beispiele:
Vieles kauft er [für seine Gaststätte] jetzt direkt beim Erzeuger im Umland ein: Lamm, Kaninchen, Enten, Wild – und vor allem frischen Fisch. [Welt am Sonntag, 03.05.1998]
Man kann dort [in der griechischen Taverne] ausgezeichnet essen, gerollte Weinblätter, Bohnensalat, gegrilltes Lamm, Hausmannskost eben[…]. [Süddeutsche Zeitung, 27.10.2016]
Die in den vergangenen Wochen beanstandeten Riesenfeuer, über denen ganze Lämmer gebrutzelt wurden, waren nicht zu sehen. [Der Tagesspiegel, 29.06.2003]
5.
Synonym zu Lammfell
Grammatik: nur im Singular
Beispiele:
Modezar Karl Lagerfeld präsentierte zum 50. Jubiläum des italienischen Luxuslabels Fendi prächtige Mäntel aus Bison, Lamm und Nerz. [Der Standard, 21.12.2015]
Beim Anblick der vielen Pelze wurde mir noch wärmer als es ohnehin schon […] ist. Hier hängen Mäntel, Jacken und Westen aus den verschiedenen Fellarten wie Bisam, Nutria, Lamm, Kalb und Kanin. [Berliner Zeitung, 21.07.1982]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Lamm · lammen · lammfromm
Lamm n. ‘Schafjunges’, ahd. lamb (8. Jh.), mhd. lamp, lam, asächs. aengl. engl. anord. got. lamb, mnd. mnl. nl. lam, schwed. lamm. Germ. *lambaz (ie. *lonbhos) entspricht formal weitgehend griech. élaphos (ἔλαφος) ‘Hirsch’ (ie. *elṇbhos). Beide Namen sind mit jeweils unterschiedlicher Ablautstufe in der ersten und zweiten Silbe Bildungen mit n-Suffix zur Wurzel ie. *el- ‘rot, braun’ (s. Elch, Erle). Das Suffix ie. -bhos erscheint in Farbadjektiven, vgl. griech. árgyphos (ἄργυφος) ‘weißglänzend’, wie in Tiernamen, vgl. aind. vṛṣabhá- ‘Stier’ oder mit deminutivem Charakter griech. ériphos (ἔριφος) ‘junger Bock, junge Ziege’. Im Germ. ist ie. *lonbhos sekundär in die Flexion der s-Stämme überführt worden, daher der Plural ahd. lembir, nhd. Lämmer. Lamm bezeichnet das Junge (und Jungtier) des Schafes, vereinzelt auch das der Ziege. In übertragener Verwendung steht es für einen geduldigen, fügsamen, wehrlosen Menschen. – lammen Vb. ‘ein Lamm gebären’ (16. Jh.), daneben lämmern, frühnhd. lemmern und vereinzelt spätmhd. gelamben. lammfromm Adj. (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Lamm · Schäfchen · junges Schaf
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Lamm‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lamm‹.

Zitationshilfe
„Lamm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lamm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laminierung
Laminierharz
Laminektomie
Laminat
Laminaria
Lammbraten
Lammfell
Lammfellmütze
Lammfilet
Lammfleisch