Lampenlicht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungLam-pen-licht (computergeneriert)
WortzerlegungLampe1Licht
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
bei Lampenlicht lesen, schreiben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Privaten grell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lampenlicht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und ich muß auch sagen, bei Lampenlicht schreibe ich viel lieber.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 01.04.1942, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Alles war plötzlich leise und geisterhaft, und ich sehnte mich nach dem ersten Lampenlicht im Fenster des Dorfes, das doch bald kommen musste.
Die Welt, 28.08.2004
Wir saßen in unsern Mänteln gedankenverloren da, die Augen glasig von Resignation oder dem grellen Lampenlicht.
Die Zeit, 13.02.1978, Nr. 07
Oft genug habe ich harmonische Bilder abends bei Lampenlicht mit Hilfe meiner Farborgel hergestellt und die entstandenen Harmonien nicht besonders schön gefunden.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Was das Lampenlicht hinderte, die britische strategische Luftflotte nachts auf Frau Blessing hinzuweisen, hielt das Tageslicht ab, Frau Blessing zu wecken.
Kunert, Guenter: Im Namen der Huete. Muenchen: Carl Hanser Verlag, 1967, S. 32
Zitationshilfe
„Lampenlicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lampenlicht>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lampenladen
Lampenglocke
Lampengestell
Lampenfuß
Lampenfieber
Lampenputzer
Lampenschale
Lampenschein
Lampenschirm
Lampensockel